Angepinnt Die Sirenen in Krefeld...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    WICHTIGES AN DIESER STELLE:

    - TERMININFOS:
    --> "Der Terminkalender des Bürgerverein wird gerade wieder neu gefüllt (Kal 2019) !!!"

    - Dorfinfos:
    --> "1. BÜRGERSTAMMTISCH 2019 !!!" Die NACHLESE ist Online....

    - THEMEN: --> "BELÄSTIGUNGEN IN GELLEP-STRATUM" !!! - Bitte folgt den Links zu:
    -> Geruch in Gellep-Stratum... - ZUSATZ-INFO - NEUE VORGEHENSWEISE !!!...
    -> Geräusche in Gellep-Stratum...

      Die Sirenen in Krefeld...

      Dazu gibt es auch eine Geschichte... ;)

      Erst wurden sie aufgrund des Fortschritt abgebaut, dann aber nach einem gefährlichen Ereignis 2001 wieder reaktiviert, bzw. neu aufgebaut. Ich habe hier mal ein bisschen was zum Lesen zusammen gestellt...

      ---> Zum 10ten Jahrestag berichtete die WZ:

      Jahrestag: Feuerwehr hat aus Beinahe-Katastrophe gelernt

      Vor zehn Jahren verunglückte die „Stolt Rotterdam“ auf dem Rhein. Seither hat sich die Sicherheitslage deutlich verbessert.

      Uerdingen ist vor zehn Jahren nur knapp einer Katastrophe entgangen. Durch ein Schiffsunglück am Bayer-Anleger war eine Giftgaswolke nur dank einer günstigen Windrichtung nicht in bewohntes Gebiet gezogen. Die Havarie der „Stolt Rotterdam“ hat sich zu einem der außergewöhnlichsten Einsätze der Krefelder Feuerwehr entwickelt.


      Quelle & weiterlesen: WZ.de vom 16.11.2011 -> Jahrestag: Feuerwehr hat aus Beinahe-Katastrophe gelernt


      ***

      Hier habe ich einen Artikel vom Tag des Unglücks (Umdenkens) eingebunden:

      Salpetersäure vergiftet den Rhein

      Ein niederländisches Frachtschiff, beladen mit 1800 Tonnen Salpetersäure, ist bei Krefeld in Brand geraten und auf Grund gelaufen. Wegen austretender Säure wurden internationaler Rheinalarm ausgelöst und die Trinkwassergewinnung stromabwärts gestoppt.

      Krefeld - Nach Angaben des Bayer-Konzerns und der Feuerwehr hat ein undichtes Rohr den Chemie-Störfall ausgelöst. Das Leck sei beim Entladen der 1800 Tonnen Säure bemerkt worden. Im Kajütenbereich des Schiffes entfachte die Säure dann ein Feuer. Der Frachter drohte zu sinken. Teile des Bayer-Werks wurden evakuiert, eine Giftwolke zog über Duisburg.


      Quelle & weiterlesen: spiegel.de vom 21.11.2001 -> Salpetersäure vergiftet den Rhein


      ***


      Auch Bilder von damals gibt es...:
      --> S1350630714000776

      ^^