Hochwasserschutz in Krefeld

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    WICHTIGES AN DIESER STELLE:

    ---> WICHTIGER HINWEIS Wir machen bis zum 18.09.2019 Nachrichtenpause !!! <---

    - TERMININFOS:
    -> 19.09.2019: "2. Bürgerstammtisch 2019 um 19 Uhr im Landhaus !!!"
    -> 10.08.2019: "Der Kalender des Bürgerverein wurde weiter gefüllt !!!"
    Bevorstehendes: --> Im Oktober gibt es einige Termine wie zb. "Tus-Ehemaligentreff, Wallfahrt nach Kevelaer & das Weinfest !!!"

    - Dorfinfos:
    20.08.2019: DER ERSTE FRANKENHELM WURDE ENTWENDET. Mehr unter: "[GEKLAUT] Der erste Frankenhelm ist entwendet worden"

    - THEMEN: --> "BELÄSTIGUNGEN IN GELLEP-STRATUM" !!! - Bitte folgt den Links zu:
    -> Geruch in Gellep-Stratum... - ZUSATZ-INFO - NEUE VORGEHENSWEISE !!!...
    -> Geräusche in Gellep-Stratum...

      Hochwasserschutz in Krefeld

      Älterer aber sehr interessanter Artikel zum Hochwasserschutz !! 8|

      Hochwasserschutz in Krefeld: Gelleper zahlen doppelt - gehen aber als erste unter

      Die Grundstückseigentümer aus Gellep-Stratum zahlen doppelt für Hochwasserschutz - über Steuern an die Stadt Krefeld und über Beiträge an den Deichverband Lank. "Wir sind aber die einzigen, die von den verbesserten Dämmen nicht profitieren", sagt Klaus Jagusch.

      Der Hochwasserschutz zwischen Meerbusch-Nierst und Krefeld-Uerdingen hat eine Lücke. "In Höhe des Hafens fehlt auf rund 2500 Meter der Deich, um Gellep im Notfall vor den Wassermassen zu schützen", sagt Klaus Jagusch, der mehr als drei Jahrzehnte lang Vorsitzender des Bürgervereins war.


      Quelle & weiterlesen: RP-Online.de vom 03.10.2016 --> Gelleper zahlen doppelt - gehen aber als erste unter