Angepinnt Gellep-Stratumer (Krefelder) Hafen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    WICHTIGES AN DIESER STELLE:
    >>> So weit möglich !!! Tägliche Infos zum Corona !!! !!!

    WICHTIGE LINKS ZU CORONA:
    Land.NRW - Krefeld.de - SWK.de - Blaulicht-News-Krefeld

    -> GEMEINSAM ZUSAMMEN STEHEN ! "Abendaktion für das gesamte Dorf" -> Wer möchte mitmachen? Infos hier !!!

    - TERMININFOS:
    -> März & April 2020: !!! "Die Frühjahrstermine -> Verschiedenes " !!!

    - THEMEN: --> "BELÄSTIGUNGEN IN GELLEP-STRATUM" !!! - Bitte folgt den Links zu:
    -> Geruch in Gellep-Stratum... - ZUSATZ-INFO - NEUE VORGEHENSWEISE !!!...
    -> Geräusche in Gellep-Stratum...

      PARFÜM-CENTER: Henkel komponiert in Krefeld die Düfte für Shampoos und Co.

      PARFÜM-CENTER: Henkel komponiert in Krefeld die Düfte für Shampoos und Co.

      Im Krefelder Hafen hat das Parfüm-Center des Henkel-Konzerns seinen Sitz. Hier werden Düfte für Waschmittel, Seifen und Shampoos komponiert.

      Wie riecht eigentlich Frische? Auf diese schwierige Frage versuchen die rund 60 Mitarbeiter des Henkel Fragrance Centers an der Hentrichstraße eine Antwort zu geben. Oder besser gesagt: Sie geben mehrere Antworten. Denn im „Parfüm-Center“ des Düsseldorfer Konzerns im Krefelder Rheinhafen werden schon seit 1956 Düfte für Waschmittel, Reiniger, Seifen und Shampoos komponiert. Und diese Düfte sind im Laufe der Jahrzehnte ständigen Änderungen unterworfen.


      Quelle & weiterlesen: WZ.de vom 11.11.2019 --> PARFÜM-CENTER: Henkel komponiert in Krefeld die Düfte für Shampoos und Co.

      Hafen bekommt Zuschuss zur Gleis-Erneuerung

      Hafen bekommt Zuschuss zur Gleis-Erneuerung

      Das Land Nordrhein-Westfalen fördert Projekte von nicht bundeseigenen Eisenbahnen: Verkehrsminister Hendrik Wüst hat fünf Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt 1.161.000 Euro übergeben. Zu den Empfängern gehört auch die Hafen Krefeld GmbH & Co.

      KG. Die Schienen der nicht bundeseigenen Bahnen schließen die Industrie- und Gewerbegebiete sowie Logistikstandorte an die Hauptstrecke der Deutschen Bahn an und helfen, tausende von Lkw-Fahrten zu vermeiden. So holen wir langfristig Güter von der Straße auf die Schiene“, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst bei der Übergabe der Förderbescheide.


      Quelle & weiterlesen: RP-Online.de vom 13.11.2019 --> Hafen bekommt Zuschuss zur Gleis-Erneuerung

      Was für und was gegen einen Wirtschaftsdezernenten spricht

      Was für und was gegen einen Wirtschaftsdezernenten spricht

      Analyse Verschiedene Seiten fordern, dass im Rathaus eine neue Stelle geschaffen werden soll. Andere Kommunen haben das längst getan und treten in Konkurrenz zu Krefeld auf.

      Wie sieht die Grundidee aus? Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und die Industrie-Vereinigung Krefeld-Uerdingen und Rheinhafen haben am Mittwoch an Oberbürgermeister Frank Meyer geschrieben. Sie schlagen vor, die Position eines Dezernenten für Wirtschaft und Digitales zu schaffen. Sie oder er solle „als Anlaufstelle auf die Belange der Unternehmen eingehen und die Zusammenarbeit der einzelnen Ämter koordinieren“.


      Quelle & weiterlesen: WZ.de vom 28.11.2019 --> Was für und was gegen einen Wirtschaftsdezernenten spricht

      Ökonomie und Ökologie: IHK und FDP für städtisches Wirtschaftsdezernat

      Ökonomie und Ökologie: IHK und FDP für städtisches Wirtschaftsdezernat

      Liberale wollen das Visser-Dezernat „neu aufstellen".

      Die FDP-Fraktion schließt sich einer Forderung der IHK Mittlerer Niederrhein sowie der Industrievereinigung Krefeld-Uerdingen und Rheinhafen nach einem städtischen Wirtschaftsdezernenten an. Die FDP schlägt konkret vor, das nach dem Ausscheiden des Beigeordnetem Thomas Visser am Jahresende frei werdende Dezernat entsprechend „neu aufzustellen".


      Quelle & weiterlesen: RP-Online.de vom 27.11.2019 --> Ökonomie und Ökologie: IHK und FDP für städtisches Wirtschaftsdezernat

      Wirtschaft und Verwaltung: Krefeld soll Wirtschaftsdezernat bekommen

      Wirtschaft und Verwaltung: Krefeld soll Wirtschaftsdezernat bekommen

      Oberbürgermeister Frank Meyer reagiert auf einen Brief von Wirtschaftsvertretern.

      Die Krefelder Wirtschaft appelliert an die Stadt Krefeld, ein eigenes Wirtschaftsdezernat einzurichten. In einem Brief an Oberbürgermeister Frank Meyer schreiben Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein und die Industrie-Vereinigung Krefeld-Uerdingen und Rheinhafen, Krefeld brauche einen „Dezernenten für Wirtschaft und Digitales – „einen echten Fachmann oder eine echte Fachfrau für Wirtschaftsangelegenheiten im Verwaltungsvorstand“.


      Quelle & weiterlesen: RP-Online.de vom 29.11.2019 --> Wirtschaft und Verwaltung: Krefeld soll Wirtschaftsdezernat bekommen

      Gefährliches „Petrolkoks“ lagerte im Hafen

      Gefährliches „Petrolkoks“ lagerte im Hafen

      Die Gefährlichkeit von Rückständen aus der Schwerölvergasung wurden von Shell offenbar über Jahrzehnte verniedlichend als Petrolkoks deklariert. Zu Unrecht, wie das Landesumweltministerium feststellt. Das Produkt, das auch von zwei Firmen im Krefelder Hafen verarbeitet wurde, gilt als krebserregend. Beschäftigte, die damit Umgang hatten, sorgen sich.

      Die Rückstände aus der Schwerölvergasung in der Rheinland-Raffinerie der Firma Shell Deutschland GmbH Oil in Wesseling wurden lange Zeit als Petrolkoks an Kraftwerke, Verbrennungsanlagen und mineralstoffverarbeitende Betriebe auch im Krefelder Hafen weitergegeben. <snip>


      Quelle & weiterlesen: RP-Online.de vom 15.01.2020 --> Gefährliches „Petrolkoks“ lagerte im Hafen

      PETROLKOKS: Gefährlicher Abfall im Krefelder Hafen

      PETROLKOKS: Gefährlicher Abfall im Krefelder Hafen

      Als gewöhnlicher „Petrolkoks“ von Shell kamen Raffinerie-Rückstände vor über zehn Jahren zu zwei Firmen in Krefeld. Nun hat sich herausgestellt, dass diese Einstufung falsch war. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

      In Nordrhein-Westfalen sind, wie kürzlich bekannt wurde, jahrelang Raffinerie-Rückstände aus der Produktion des Mineralölkonzerns Shell in Wesseling (zwischen Köln und Bonn) fälschlicherweise als „Petrolkoks“ eingestuft worden.


      Quelle & weiterlesen: WZ.de vom 18.01.2020 --> PETROLKOKS: Gefährlicher Abfall im Krefelder Hafen

      Klimaschutz in Krefeld: Lanxess will bis 2040 klimaneutral sein

      Klimaschutz in Krefeld: Lanxess will bis 2040 klimaneutral sein

      Insgesamt investiert Lanxess bis zu 100 Millionen Euro, um den CO2-Ausstoß bis 2025 an allen Standorten um 800.000 Tonnen zu senken.

      er auch im Uerdinger Chempark beheimatete Chemie-Konzern Lanxess will bis zum Jahr 2040 klimaneutral werden und seine Treibhausgas-Emissionen von derzeit rund 3,2 Millionen Tonnen CO2 abbauen. Dies erklärte eine Konzernsprecherin auf Anfrage unserer Redaktion.


      Quelle & weiterlesen: RP-Online.de vom 27.12.2019 --> Klimaschutz in Krefeld: Lanxess will bis 2040 klimaneutral sein

      Krefelder Dreiring-Werk wird geschlossen

      INSOLVENZVERWALTER INFORMIERT MITARBEITER: Krefelder Dreiring-Werk wird geschlossen

      Die knapp 100 Mitarbeiter sind vom Insolvenzverwalter über die Stilllegung ihrer Firma informiert worden.

      Im Insolvenzverfahren des Seifen-Herstellers Kappus zeichnet sich eine Investorenlösung ab – allerdings nicht für den Standort in Krefeld. Dort sind die knapp 100 verbliebenen Mitarbeiter des traditionsreichen Dreiring-Werkes an der Hentrichstraße am Montag darüber informiert worden, dass die Schließung ihrer Firma vorbereitet wird.


      Quelle & weiterlesen: WZ.de vom 28.01.2020 --> Krefelder Dreiring-Werk wird geschlossen

      Hafen steigert Umschlag bei Schiff und Bahn

      Hafen steigert Umschlag bei Schiff und Bahn

      Der Hafen hat sich zur stabilen Größe für die Stadt entwickelt. Erneut schreibt die Gesellschaft schwarze Zahlen. Der Güterumschlag kletterte von 5,2 auf 5,5 Millionen Tonnen. Das Plus resultiert sowohl aus dem Bereich Binnenschifffahrt als auch von der Hafenbahn.

      Zehn Schiffe täglich haben übers Jahr im Rheinhafen für einen Güterumschlag von 3,54 Millionen Tonnen gesorgt.



      Quelle & weiterlesen: RP-Online.de vom 13.02.2020 --> Hafen steigert Umschlag bei Schiff und Bahn

      Verkehr: Meerbusch will keinen Hafenverkehr

      Verkehr: Meerbusch will keinen Hafenverkehr

      Die CDU-Fraktion schlägt vor, dass die Stadt Krefeld eine zweite Erschließungsstraße auf eigenem Stadtgebiet baut. Im Planungsausschuss stellt sie einen entsprechenden Antrag. Krefeld hält das derzeit für „nicht zwingend nötig“.


      Quelle & weiterlesen: RP-Online.de vom 02.03.2020 --> Verkehr: Meerbusch will keinen Hafenverkehr

      Wirtschaft in Krefeld: Strategischer Plan „Hafen Krefeld 2025“ in Arbeit

      Mal weg von Corona, hin zu einem unserer größten Themen :saint:

      ***

      Wirtschaft in Krefeld: Strategischer Plan „Hafen Krefeld 2025“ in Arbeit

      Der neue Geschäftsführer Christoph Carnol ist von der Mannschaft und den Möglichkeiten des Rheinhafens Krefeld positiv beeindruckt. Nachhaltigkeit ist ein zentrales Unternehmensziel.


      Quelle & weiterlesen: RP-Online,.de vom 10.03.2020 --> Wirtschaft in Krefeld: Strategischer Plan „Hafen Krefeld 2025“ in Arbeit

      RK Neuss: Hafen-Verkehr: Stadt soll Druck auf Krefeld machen

      RK Neuss: Hafen-Verkehr: Stadt soll Druck auf Krefeld machen

      Die Meerbuscher Stadtverwaltung soll beim Thema Hafen-Verkehr Druck auf die Kollegen in Krefeld machen. Im Gespräch ist eine Zufahrt zum Hafen, um den Verkehr zu entlasten.


      Quelle & weiterlesen: news894.de vom 12.03.2020 --> RK Neuss: Hafen-Verkehr: Stadt soll Druck auf Krefeld machen